•  

Der Freischütz


Oper von Carl Maria von Weber

Seit einigen Jahren finden im hoch über dem Wispertal gelegenen Taunusort Lorch-Espenschied Opernaufführungen in der Dorfmitte unter freiem Himmel statt. Nach 'Nabucco', 'Tosca', 'La Traviata' und 'Carmen' folgt nun am Mittwoch, 26.06.2019, um 19:30 Uhr, Carl Maria von Webers Oper 'Der Freischütz'. Die Neuproduktion mit internationalen Gesangssolisten, großem Opernchor, Orchester, zeitgemäßen Kostümen und stimmungsvoller Beleuchtung liegt wie gewohnt in den bewährten Händen von Michael Vaccaro, Inhaber und Intendant der Opera Classica Europa.

Carl Maria von Webers Oper 'Der Freischütz' enthält alles, was die Ideale der romantischen deutschen Oper widerspiegelt: die meisterhafte Musik lädt zum Träumen ein und die Handlung voller Leidenschaft, Dramatik und Mystik liefert spannende Unterhaltung. Schon die Zeitgenossen Webers bezeichneten das Werk als 'erste deutsche Nationaloper'. Vor allem jedoch die vielen beliebten Melodien machen diese Oper besonders reizvoll, so z. B. der berühmte Jägerchor (Was gleicht wohl auf Erden dem Jägervergnügen) oder die leidenschaftliche Arie des Jägerburschen Max (Nein, länger trag' ich nicht die Qualen) und nicht zuletzt auch das beschwingte Brautlied der Brautjungfern (Wir winden dir den Jungfernkranz).

Der Jägerbursche Max liebt Agathe, die Tochter des Erbförsters. Bekannt als hervorragender Schütze, hat Max gute Aussichten als Bräutigam akzeptiert zu werden, denn der Bewerber muss sich zuvor nach altem Brauch durch den sogenannten Probeschuss beweisen. Allerdings muss Max schon zu Beginn der Geschichte auf einem Schützenfest eine blamable Niederlage in einem Wettschießen hinnehmen und wird daraufhin von den Dorfbewohnern verspottet. Frustriert fängt Max einen handgreiflichen Streit mit dem siegreichen Bauer Kilian an. Agathes Vater beendet die Auseinandersetzung und verkündet, dass Max bereits am nächsten Tag den Probeschuss im Beisein des Landesfürsten abgeben müsse. Aus Angst vor einem erneuten Versagen, welches den Verlust Agathes bedeuten würde, nimmt Max schließlich ein zwielichtiges Angebot des Jägerburschen Kaspar an, der vorgibt, ihm helfen zu wollen. Ahnungslos lässt Max sich damit auf einen Pakt mit dem Teufel ein, der ihn selbst und auch Agathe in große Gefahr bringt.

 


Tickets zum Preis von 25,00 € (freie Platzwahl) vor Ort im Gasthaus 'Zur Linde' (06775 425) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen wie z. B. Ticketbox Wiesbaden (Galeria Kaufhof) und Touristinformation in Wiesbaden, Reiseagentur Fischer in Bad Schwalbach und Literatour Buchhandlung in Taunusstein.
Telefonische Ticket-Reservierungen unter 06124 - 726 9999 (Opera Classica Europa) oder 0180 60 50 400* (24h-Ticket-Hotline).
Online Tickets buchbar unter www.operaclassica.de

* 0,20 €/Anruf (inkl. MwSt) aus den Festnetzen. Max. 0,60 €/Anruf (inkl. MwSt) aus den Mobilfunknetzen

Zurück

Highlights 2018

Highlights Italienische Operngala Alte Oper

Italienische Operngala -Alte Oper Frankfurt

-> mehr erfahren

Highlights Carmina Burana Kloster Eberbach

Carmina Burana - Kloster Eberbach

-> mehr erfahren

Highlights MadamaButterfly Schloss Braunfels

Madama Butterfly - Schloß Braunfels

-> mehr erfahren